Oldtimerclub Stolberg e.V. im ADAC

Treffen / Ausfahrten / Touristische Fahrten / Stammtisch / Sim Racing u.v.m.

Fahrtbericht 1. Kupferstädter Blindflug (Übungs-ORI des OC-Stolberg) 22.01.2022                 Text: Rolf Heilmann

Da hatte sich der Sportleiter des OC Stolberg den richtigen Titel für die vereinsinterne Übungsfahrt ausgedacht. Wir ahnten nicht was da auf uns zukommt. Monika und ich hatten schon mal im Vorfeld entschieden die Sitze im Auto zu tauschen. 
( wir beide sind altersbedingt „nachtblind“ )


Easy gings los, schnell die OK V am Startlokal gemerkt und zum weiter weg geparkten Fiesta gegangen. Den Berg hinab zum KV und dann direkt zur 30 Sek WP. Den Timer zu spät gedrückt und prompt 2,8 sec kassiert (zu langsam). Ich hasse Lichtschranken! Weiter gings, schön die Barrikade umfahren, dann Stau, an der Rue de Wattrelos. Ein Unfall unter der Autobahnunterführung bedeutet Stillstand und den Versuch nun im Dunkeln den richtigen Weg durch die Aufgabe 5 mit diesem winzigen Strich mit Hilfe der Leuchtlupe zu finden. Der kürzeste Weg nicht möglich, da Einbahnstraße. Weiter durch den Ort gezwängt, den Strich abgefahren und dann falsch über die Kreuzung mit dem Stoppschild (K10) gefahren. Haben wir dann auch etwas später gemerkt und waren dann aber zu faul zurückzufahren und neu anzusetzen.
Wir (ich) entschlossen uns hier abzubrechen und kehrten nach Hause zurück und versuchten die Aufgaben am gut beleuchteten Esstisch zu lösen.

Hier ging es jetzt deutlich besser, Frank scheint eine Vorliebe für Veranstaltermarkierungen zu entwickeln. Gemein und eine ganz böse Falle für die Anfänger unter den ORI Fahrern. Schon im AT5 gings los mit den Nummern 9 + 10, die die L 136 in dem Bereich sperrten. Der 3-fache Strichwurm in AT 15 ging ja noch, aber in AT 17 habe ich (virtuell) den kürzeren Weg KV3 nach links dann nächste re an der Kirche vorbei re und den Punkt angefahren. Aufgabe 18 und 19 waren einfach, wenn man den entfernten Punkt (extra einkopiert) im KV beachtet und diesen einmal umrundet.

Jetzt wird’s ganz haarig, Aufgabe 20 gaaaanz einfach von A nach E über die L 11 - Pustekuchen:
die Maßstabsangabe kratzt an die Straße und sperrt (ganz leicht zu übersehen). Dann durch das allseits beliebte IGP kreiseln. Hier hat dann der Fahrtleiter m.E. etwas übersehen. Bei der Ausfahrt IGP zum E weist die Karte eine durchgezogene Linie auf der L11 auf und somit ein queren der Straße in diesem Bereich nicht möglich (in Natur ist hier eine Ampel). Ich denke, alle sind hier „richtig“ gefahren und nach links abgebogen. Kann man so machen, muss man aber nicht.

Strich Punkt in der richtigen Reihenfolge und kürzestem Weg fahren, in AT22 wieder eine Sperre (2) durch den Veranstalter und dann direkt zum Ziellokal. Schön Nudelsalat und Co warten schon.
Leider fehlten bei unserer „virtuellen“ Teilnahme die V, F und M´s auf der Bordkarte. Aber eins wissen wir nun:
keine Fahrten mehr im Mondschein

Die Blindflieger mit der Nummer 8 Monika und Rolf 


E-Mail